Sex ist nicht Sport

Hallo Ihr Lieben,

heute war ich mal wieder im Fitness Center. Ich war ungefähr zwei Stunden da, hab mich am Trampolin aufgewärmt, Faszien-Training gemacht, ein bisschen Krafttraining, hab gedehnt und getriggert. Ich hab gemacht was mir gut tut und sich gut anfühlt, hab geatmet, geschwitzt und es genossen, meinen Körper zu spüren. Es war ein Ganzkörper-Erlebnis.

Ungefähr eine halbe Stunde nach mir ist ein Mann gekommen. Er hat nicht besonders durchtrainiert ausgeschaut, hat es mit seinem Training aber offenbar sehr genau genommen. Streng nach Plan hat er gleich losgelegt: Klimmzüge, Sit-Ups, Functional Training an den Schlaufen und mit den Kettlebells. Nach zwanzig Minuten hat er sich seinen Fahrrad-Helm wieder aufgesetzt und ist davon geradelt.

Das hat mich an das erinnert, was beim Sex zwischen Männern und Frauen passiert. Da sind wir einfach unterschiedlich. Frauen nehmen sich gerne viel Zeit, möchten am ganzen Körper verwöhnt, gestreichelt und massiert werden, in einer warmen, angenehmen Atmosphäre. Damit sie weich und hingebungsvoll werden können, empfänglich für die Berührungen, so richtig „juicy“ wie meine Kollegin Silja Rehfeld in Berlin immer sagt.

Wenn da jetzt ein Mann ins Schlafzimmer kommt, der eher ziel- und leistungsorientiert ist, und sich denkt: „Ja, heute hab ich Lust auf Sex und auf einen geilen Orgasmus!“ und er dann in 20 Minuten (wenn es hoch kommt) sein Programm durchzieht, so wie beim Sport, dann passt das leider nicht zusammen.

Versteht mich nicht falsch, ich schätze das sehr an Männern, dass sie fokussiert und strukturiert und gut im Erreichen von Zielen sind. Da kann ich mir noch was abschauen. Die Fähigkeit, ein Projekt bis zum Ende durch zuziehen,  sich ein Ziel zu setzen, und das dann wirklich zu erreichen, und zwar nicht in drei Monaten sondern in drei Wochen, die ist bei mir noch ausbaufähig.

Nur… beim Sex geht es ja um etwas ganz anderes. Da geht es um Begegnung, um Genuss, um Sinnlichkeit und Intimität. Nicht um Zielerreichung nach Plan. Und ich glaube, da können Männer wiederum sehr viel von uns Frauen lernen. Sex ist kein Sport. Und schon gar kein Leistungssport. Es gibt nichts zu erreichen. Gute Gefühle stellen sich ganz von selbst ein, wenn man die Anforderungen und Erwartungen mal draußen lässt.

Also: Zeit nehmen! Mindestens eine halbe Stunde, besser länger. Entspannen. Das Leben „draußen“ ist stressig genug. Im Bett mit Euer Liebsten ist der Platz, wo auch Ihr, liebe Männer, Euch mal entspannen dürft. Und genießen. Und lustvoll, verspielt und sinnlich sein. Und einfach nur spüren. Den ganzen Körper. Nicht nur den Penis. Dann kann auch der Sex ein Ganzkörper-Erlebnis für beide werden. Und nicht nur ein 10-Minuten-Zielsprint.

Alles LIEBE! ❤

Eure Bee

Und wenn Ihr mal meine Stimme hören wollt, gibt es diesen Text heute auch als Audio-Datei ;-):

Foto: privat

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Beim Lesen musste ich jetzt doch mal herzhaft lachen. 😀
    Du scheinst bisher die falschen Männer im Bett gehabt zu haben.
    Ohne Dir jetzt nahe treten zu wollen, aber vielleicht solltest Du Dich mal fragen, warum Du ausgerechnet immer an so leistungsorientierte Kerle gerätst. 😉

    1. mysexysalad sagt:

      Hallo skywalkerlein,

      … hab ich nicht und hatte ich selbst bisher zum Glück nur ganz selten! Aber aus meiner Praxis als Sexualberaterin weiß ich, dass „Performance“ und „Orgasmusfixierung“ leider immer noch das gängige Model in heimischen Betten ist. Wie ist Deine Erfahrung?

      1. Als Sexualberaterin bekommst Du dann ja auch die Härtefälle auf den Tisch oder die Couch 😉
        Ganz Unrecht hast Du aber bestimmt nicht.
        Ich, als Mann, habe solche Aussagen auch schon von einigen Frauen ,die meist in langjährigen Beziehungen standen, gehört.
        Selbst bin ich beim Sex nicht auf den Orgasmus fixiert. Ich genieße vielmehr den Zustand kurz davor zu sein und den Höhepunkt so lange wie möglich hinauszuzögern. Die Frauen profitieren natürlich davon. 😉

      2. mysexysalad sagt:

        Ah, gut dass Du dazusagst, dass Du ein Mann bist… ich war mir nicht sicher 😉 Schön, dass Du mit Deiner Lust und Erregung spielen kannst und Deine Partnerin(nen) das genießen. Viel Freude weiterhin 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s